05.12.2021 - 23:27 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils: Dreierpack von Nick Latta im Spitzenspiel

Mit dem verdienten 6:3-Erfolg gegen den Tabellendritten ECDC Memmingen haben die Blue Devils Weiden die Spitzenposition in der Eishockey-Oberliga Süd verteidigt. Die Mannschaft von Trainer Buchwieser stellte früh die Weichen auf Sieg.

Kapitän Nick Latta glänzte beim 6:3-Sieg der Blue Devils gegen Memmingen als dreifacher Torschütze.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Das Allgäuer Wochenende haben die Blue Devils mit Bravour gemeistert und sechs Punkte eingefahren. Nach dem 3:0 am Freitag in Füssen bezwangen die Weidener am Sonntag die Memmingen Indians mit 6:3 (3:0, 3:2, 0:1). "Der Sieg war hochverdient", waren sich die beiden Trainer Sebastian Buchwieser (Weiden) und Sergej Waßmiller (Memmingen) einig.

"Wir sind etwas schwerfällig ins Spiel gekommen, aber dann haben wir unser Tempo schnell gefunden. Das 3:0 im ersten Drittel war souverän herausgespielt, wobei wir noch die eine oder Chance vergeben haben", sagte Sebastian Buchwieser. "Im zweiten Drittel ließen wir den Gegner durch zwei Fehler herankommen. Ich bin froh, dass wir dann schnell zwei Tore nachgelegt haben."

Sein Kollege Sergej Waßmiller ärgerte sich über den schwachen Start seiner Mannschaft, die auf ein schwarzes Wochenende zurückblickt, denn am Freitag hatte es zu Hause eine 2:7-Klatsche gegen den Tabellenzweiten Rosenheim gegeben. "Bei uns hat zu Beginn nichts geklappt und mit dem 0:3 nach 20 Minuten waren wir gut bedient. Im zweiten Drittel haben wir besser verteidigt und gaben mit zwei Toren ein Lebenszeichen. Mit dem 6:2 war das Spiel dann gelaufen."

Bei den Blue Devils fehlten weiterhin Marius Schmidt, Barry Noe und Neal Samanski, doch auch Memmingen konnte nicht in Bestbesetzung auflaufen. Unter anderem fehlte bei den Indians Ex-Nationalspieler Jaroslav Hafenrichter. In Unterzahl brachte Nick Latta die im ersten Abschnitt hochüberlegenen Weidener in der 6. Minute in Führung. Adam Schusser (11.) und Chad Bassen (12.) erhöhten auf 3:0. Nach diesem Doppelschlag hatte Goalie Marco Eisenhut genug und wurde von Jochen Vollmer abgelöst. Vollmer war doch dabei, obwohl es während der Woche noch geheißen hatte, der 51-jährige Ralf Weinl würde als Backup fungieren.

Nach Wiederbeginn erhöhte Nick Latta auf 4:0 (27.), doch dann schlichen sich bei Weiden Unkonzentriertheiten ein. Memmingen kam besser ins Spiel und durch Leon Abstreiter (28.) sowie Ludwig Nirschl (37.) auf 2:4 heran. Doch die Blue Devils schlugen im Stile einer Spitzenmannschaft zurück: Kapitän Nick Latta mit seinem dritten Tor (38.) und Tomas Rubes (40.) bauten den Vorsprung auf 6:2 aus. Das Match war gelaufen, den Gästen gelang im Schlussabschnitt nur noch der dritte Treffer durch Sergei Topol (44.).

292 Zuschauer verfolgten am Sonntag die Partie in der Hans-Schröpf-Arena. Erlaubt waren 640, also eine 25-prozentige Auslastung. Das Ordnungsamt Weiden hatte am Samstag dafür grünes Licht gegeben. In der Oberliga Süd mit den zwölf bayerischen Vereinen dürfen weiterhin Fans im Stadion sein, in den bundesweiten Ligen (DEL und DEL2) nicht.

Am kommenden Freitag um 20 Uhr empfangen die Blue Devils den Tabellenvierten EC Peiting und am Sonntag gastieren die Weidener beim Sechsten Deggendorfer SC.

Blue Devils Weiden: Hübl - Schusser, Herbst, Brown, Schreyer, Müller, Ostwald - Nick Latta, Homjakovs, Palka, Thielsch, Bassen, Louis Latta, Siller, Rubes, Heinisch, Luknowsky, Hartl

ECDC Memmingen: Eisenhut (ab 12. Vollmer) - Svedlund, Kittel, Kasten, Raab, Schirrmacher, Bergen - Pohl, Huhn, Nirschl, Pekr, Ahlroth, Topol, Pfalzer, Hofmann, Abstreiter

Tore: 1:0 (6.) Nick Latta (Brown), 2:0 (11.) Schusser (Bassen, Thielsch), 3:0 (12.) Bassen (Luknowsky, Brown), 4:0 (27.) Nick Latta (Louis Latta, Herbst), 4:1 (28.) Abstreiter (Petr, Bergen), 4:2 (37.) Nirschl, 5:2 (38.) Nick Latta (Herbst, Ostwald), 6:2 (40.) Rubes (Heinisch, Siller), 6:3 (44.) Topol (Pekr, Ahlroth) - Schiedsrichter: Becker - Zuschauer: 292 - Strafminuten: Weiden 4, Memmingen 4

Der Bericht vom ersten Spiel der Blue Devils in Memmingen

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.