11.09.2020 - 12:30 Uhr
EbnathOberpfalz

Mobile Küche und eine neue App

Moderne Technik erobert das Kinderhaus in Ebnath. Mädchen und Buben können überall kochen, die Eltern kommunizieren digital.

Die Gäste bestaunen die neue mobile Küche im Ebnather Kinderhaus. Im Bild: (von rechts) Bürgermeister Wolfgang Söllner, Pfarrer Pater Anish George, Kirchenpfleger Stefan Kausler, Kinderhausleiterin Bianca Kastner, Schreiner Manfred Philipp und Hubert Becher von der Kirchenverwaltung.
von Autor SOJProfil

Wieder einen Grund zur Freude hatten die Mädchen und Buben des Kinderhauses St. Josef. Leiterin Bianca Kastner freute sich, dass eine mobile Küche in Betrieb genommen werden konnte. Dabei handelt es sich um eine von der Schreinerei Philipp in Riglasreuth entwickelte und gefertigte Kleinküche, die mit Lichtstrom betrieben wird und von Raum zu Raum gerollt werden kann. Das kleine, wendige und dabei voll ausgestattete Komplettsystem beinhaltet neben einem vollwertigen Backofen und einem Ceran-Kochfeld auch Stauräume für alle notwendigen Kochutensilien. Der gesamte Block lässt sich durch die leicht laufenden Rollen problemlos manövrieren, besticht dabei durch einen sehr kleinen Wendekreis und passt somit auch in die kleinsten Räume. Eine kraftvoll zupackende und stabile Feststellbremse garantiert einen sicheren Stand.

Wie Kirchenpfleger Stefan Kausler mitteilte, wird im September eine neue Kita-App an den Start gehen. Dieses neu entwickelte Kommunikationssystem wird bereits an zahlreichen Kindertageseinrichtungen eingesetzt und bringt zahlreiche Informationen an die Eltern. Dieser Service ist für alle Eltern kostenlos und steht ab sofort zur Verfügung. Nähere Informationen gibt es im Kinderhaus. Bürgermeister Wolfgang Söllner zeigte sich sehr interessiert an den Neuerungen. Pfarrer Pater Anish George und der Bürgermeister betonten die gute Zusammenarbeit zwischen Kirche, Kommune und Kinderhaus. Wie Kirchenpfleger Kausler schließlich mitteilte, ist die Genehmigung für die Renovierung des Kinderhauses eingetroffen. Es sollen der alte Fußboden erneuert und ein neuer Innenanstrich angebracht werden. Die Renovierung wird im kommenden Jahr stattfinden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.