06.04.2021 - 08:26 Uhr
AuerbachOberpfalz

Großeinsatz für Feuerwehr in Auerbach: Acht Personen verletzt

Mitten in Auerbach ist am Montagabend in einer ehemaligen Metzgerei ein Feuer ausgebrochen. Insgesamt acht Personen wurden verletzt, der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich.

von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

In Auerbach in der Bahnhofstraße ist am Montag kurz vor 21 Uhr ein zweistöckiges Wohnhaus in Brand geraten. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Haus, in dem sich nach wie vor die Anwohner befanden, in Flammen. Das Feuer war nach rund einer Stunde eingedämmt.

Wie das Polizeipräsidium mitteilt, mussten sieben Personen aus dem brennenden Haus über eine Drehleiter der Feuerwehr Auerbach gerettet werden. Alle erlitten eine Rauchvergiftung, fünf Personen kamen zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser. Zwei Personen wurden vor Ort versorgt. Bei den Löscharbeiten wurde zudem ein Feuerwehrmann leicht verletzt, er erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Gebäude ist laut Auskunft der Polizei nicht mehr bewohnbar. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 400.000 Euro. Zur Brandursache gibt es bislang keine Angaben. Die Polizei Auerbach und die Kriminalpolizei Amberg sind in die Ermittlungen eingebunden, teilt das Präsidium in Regensburg am Dienstagmorgen mit.

Zur Bekämpfung des Brandes waren neben der Feuerwehr Auerbach. die Feuerwehren aus Nitzlbuch, Michelfeld, Neuhaus an der Pegnitz und Pegnitz eingesetzt. Ferner wurden sie von einer Feuerwehr-Drohne des Kreisfeuerwehrverbandes des Landkreises unterstützt. Zur Behandlung der Verletzten waren sechs Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie drei Notärzte vor Ort.

Am Sonntag hat es in Traßlberg gebrannt

Poppenricht

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.