24.06.2021 - 11:44 Uhr
AmbergOberpfalz

Baustelle Drei Höfe: Schaufellader fällt durch Decke vom Ober- ins Erdgeschoss

Bei Bauarbeiten am Gebäude der Drei Höfe in Amberg ist es zu einem Unfall gekommen. Ein Schaufellader ist beim Abladen von Schutt durch eine Öffnung der Zwischendecke gefallen. Der Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Kompaktlader stürzte durch ein Loch in der Decke des ehemaligen Amberger Kaufhauses Forum ins Erdgeschoss.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Die Szenerie wirkt kurios: Ein kleiner Schaufellader liegt im Erdgeschoss der Drei Höfe. Vier Meter über dem Gefährt ist ein geschätzt zwei Quadratmeter großer Ausschnitt in der Zwischendecke. Durch dieses Loch ist der Minibagger samt Fahrer am Donnerstagvormittag gestürzt.

Dabei hätte das alles noch viel tragischer enden können, als es letztlich vonstatten gegangen ist. Bei der Erstmeldung, die Oberpfalz-Medien erreichte, hieß es, dass der 30-jährige Fahrer verschüttet sei. Deshalb rückte um 9.36 Uhr die Feuerwehr Amberg ins Münzgässchen mit drei Fahrzeugen und 20 Mann an, wie Bernhard Strobl erklärte. "Für die Feuerwehr war kein größeres Eingreifen notwendig, da der Fahrer nicht eingeklemmt war", berichtet der Stadtbrandrat. Der Mann der den kleinen Schaufellader steuerte, musste mit "mittelschweren Verletzungen" ins Krankenhaus gebracht werden, wie ein Polizist vor Ort erklärte.

Zu dem Unfall ist es gekommen, weil durch die Öffnung in der Decke Schutt vom Obergeschoss ins Erdgeschoss abgeladen worden ist. Dabei hat der Lader Übergewicht bekommen und ist ein Stockwerk nach unten gefallen. Das Gewerbeaufsichtsamt hat die Ermittlungen zur Aufklärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Verdacht auf Fliegerbombe in Haselmühl: Notfallplan steht

Amberg

Drei Höfe: Die größte Baustelle in der Altstadt Amberg

Amberg
Die Feuerwehr Amberg rückte am Donnerstag mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften zum Unfall ins Münzgässchen an.
Info:

Baustelle Drei Höfe

  • Die aktuell größte Baustelle in der Altstadt
  • Die Immobilienfirma Bauart aus Amberg wandelt das ehemalige Kaufhaus in der Bahnhofstraße in ein Hotel mit 110 Zimmern, mit Gastronomie und kleinen Geschäften um
  • Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant
  • Das Gebäude ist in weiten Teilen demkmalgeschützt

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.