23.12.2020 - 17:49 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

OWetter: Weihnachtsfrost und eine Chance auf Schnee

An Weihnachten wird´s heuer frostig – und die Chancen auf eine verschneite Oberpfalz stehen gar nicht so schlecht, prognostiziert unser Wetter-Experte. Die Sonne lässt sich in den kommenden Tagen aber nur selten blicken.

Weihnachten 2020 wird in der Oberpfalz frostig, in hohen Lagen ist auch Schnee möglich.
von Andy NeumaierProfil

Noch weht uns ein laues Lüftchen um die Ohren, aber Polarluft ist bereits auf dem Weg. Der eine oder andere Winterspaziergang lässt sich in frischer kalter Luft mit etwas Sonne aber auch ohne dicke Schneedecke durchführen. Dicker und anhaltender Frost mit Schnee für alle ist für den Rest des Jahres aber eher unwahrscheinlich. Die kommende Woche trendet kurz vor dem Jahreswechsel sogar eher wieder leicht aufwärts, was die Temperaturen angeht.

Stürmisch an Heiligabend

An Heiligabend gibt es vor allem vormittags stellenweise noch etwas Sonne, die Schauer werden aber häufiger. Nachmittags ist es oft ungemütlich mit stürmischen Böen und zeitweise nass. Abends sinkt die Schneefallgrenze langsam auf etwa 500 Meter. Die Temperaturen erreichen anfangs noch 4 bis 9 Grad, gehen bis zum Abend aber auf 0 bis 4 zurück. In der Nacht gibt es nur noch stellenweise etwas Schnee, und bei +2 bis -2 Grad ist zum Morgen örtlich Glätte möglich.

Der 1. Weihnachtsfeiertag bringt wenig Sonne und gelegentlich ein paar Schneeschauer, vor allem nachmittags kann es in den beiden nördlichen Landkreisen auch mal etwas häufiger schneien. Bei Temperaturen zwischen -1 und +3 Grad ist somit doch noch ein bisschen weihnachtliches Weiß möglich, und in der Nacht gibt es bei -2 bis -6 Grad überall Frost.

Der zweite Feiertag wird wechselnd bewölkt mit ein paar sonnigen Abschnitten, Schnee fällt kaum noch. Die Temperaturen erreichen -2 bis +3 Grad, sinken in der Nacht bei teils längerem Aufklaren dann auf -3 bis -7 Grad ab.

Nasskalter Jahresausklang

Auch am Sonntag bleibt es beim Wechselspiel aus etwas Sonnenschein und dichteren Wolkenfeldern meist trocken, die Temperaturen ändern sich mit 0 bis 4 Grad nur wenig. Auch in der Nacht zum Montag wird es wieder bis unter -5 Grad frostig.

Die neue Woche bringt wieder vermehrt Niederschläge. Vor allem am Dienstag, an Silvester, sowie an Neujahr fällt Schnee, in Lagen unter 400 bis 500 Meter auch mit Regen. Die Temperaturen schwanken zwischen 0 und +5 Grad. Während sich also auf den Hügeln der Oberpfalz dann eine Schneedecke bilden könnte, bleibt es in den Niederungen eher nasskalt. Etwas Sonne ist zwischendurch aber möglich.

Darauf sollten Autofahrer bei Frost achten

Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.